Sonntag, 28. April 2013

Ohrwurm der Woche- Rosie&Me





Rosie & Me 

Die letzten Wochen habe ich die Lieder auf 
und ab gehört, 
ich finde sie einfach total super. 

Hört Mal rein...  :D 


Freitag, 26. April 2013

Sarg niemals nie von D. Wells


-         Sarg niemals nie -  
                                                      Von Dan Wells


Genre: Fantasy, Roman

Hier erhältlich: bei thalia.de für 12,99 €

Übersicht:
                                                         Verwirrend, Verrückt
          Humorvoll

                Das schlechteste Dan Wells Buch das ich bis jetzt gelesen habe!

     Reime über Reime
           Bekannte Persönlichkeiten aus längst vergessener Zeit 

Inhalt:
Der verrückteste Horror, den man für Geld kaufen kann: England, im Jahr 1817. Oliver Beard sitzt wegen seiner Gaunereien im Gefängnis. Als die Gelegenheit günstig ist, fädelt er seine Flucht ein und lässt sich nach draußen schaffen – im Sarg.
Auf dem nahe gelegenen Friedhof steigt er wieder aus dem Grab. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass er ab sofort eine Schar Vampire am, nun ja, Hals hat, die ihn für ihren auferstandenen Anführer halten – und zu allem Überfluss ist der wahre Gebieter der Vampire auch schon unterwegs, um seine Ansprüche geltend zu machen …

Fazit:
An manchen Stellen ist das Buch ziemlich verwirrend, ich bin vielleicht mit auch zu hohen Erwartungen an das Buch, ich habe die John Cleaver-Reihe und Du stirbst zuerst gelesen. Und diese sind auf jeden Fall besser als dieser Roman. Jedoch ist es nicht schlecht, lesenswert ist es immer noch…

Die Hauptperson tut mir in manchen Situationen ganz schön leid, nicht nur das nervige Vampire hinter ihm her sind, auch ein Vampirjäger macht Jagd auf ihn, er hat auch noch einen Begleite der nur in Reimen spricht und das auch zu mancher Verwirrung führt, dann ist da noch das Problem das ihn manche Tot sehen wollen.
Noch dazu, die etwas schräge und meiner Meinung nach amüsante Mary, die so einige Merkwürdigkeiten mit sich bringt, und eine verwirrende aber amüsante und makabere Reise (mit Hindernissen) durch England kann beginnen….
Man vermerke das diese eigentlich nur 5 Tage geht, doch ich hatte das Gefühl als ginge sie viel, viel Länger.
 …Und das alles nur um ein Erbe anzutreten, das eine oder vielleicht auch mehrere Überraschungen bereit hält… :D
Der Autor quälte dabei die Hauptperson. Es hieß: Schlimmer geht immer. Und dabei wird man so richtig zum Lachen gebracht… Mit einem Humor der schwarzen Sorte *grins*

Und Mit einem Ende das sich gewaschen hat…

Zitat: ’’Ich bin kein Vampir.’’

Note: 6/10 


Ps: Wer sich für die John Cleaver Reihe interessiert der bekommt sie nun in einem Band für 20€ bei amazon... 



Sonntag, 21. April 2013

Lesemarathon bei Lillys Corner


Ja ihr lest richtig, es gibt wieder einen Lesemarathon bei Lillys Corner......

Für Teilnehmer der Challenge heißt dies: Gelesene Seiten werden doppelt gezählt!!!

Was ihr dafür tun müsst: Einfach einen Post wie diesen hier schreiben und den Link Hier in einem Kommentar hinterlassen.

Ich lese jetzt: Der verflixte siebte Biss von Kerrelyn Sparks  
(Ich liebe die Bücher von K. Sparks <3 , Mal sehen ob ich nicht wie das letzte Buch der Reihe es in einem Tag lese *grins*)

und die Woche werde ich auf jeden Fall noch an Tribute von Panem weiter lesen... :D

Update: 
Tribute von Panem: weiter 57 Seiten

Der verflixte siebte Biss: 141 Seiten                = 198 Seiten

Update2:
Sarg niemals nie: weiter 111 Seiten (Das ist Mal eine Zahl xD )  = 111 Seiten

Update3:
Sarg niemals nie: die letzten 86 Seiten

Der verflixte siebte Biss: weitere 22 Seiten                              

5 Jahre 5 Geschichten: weitere 168 Seiten                             = 276 Seiten 


Macht zusammen: 585 Seiten

Samstag, 20. April 2013

Rubinrot (Film)


- Rubinrot -

Genre: Fantasy

FSK: ab 12 oder 6

Schauspieler: 
Jannis Niewöhner: Bekannt aus: TKKG, Die wilden Hühner, Gangs)
Maria Ehrich: Bekannt aus: Rock it)
Kostja Ullmann: Bekannt aus: Die wilden Hühner, Groupies bleiben nicht zum Frühstück, Schutzengel)

Übersicht: 

Jugendfilm
           zu lang
                                      gute Spezialeffekte
                                                                                           echt lustig

Inhalt:
 Eigentlich ist Gwendolyn Shepherd ein ganz normaler sechzehnjähriger Teenager - ärgerlich nur, dass ihre Familie definitiv einen Tick zu viele Geheimnisse hat. Allesamt ranken die sich um ein Zeitreise-Gen, das in der Familie vererbt wird. Jeder ist sich sicher: Gwens Cousine Charlotte trägt das Gen in sich und so dreht sich alles ständig um sie. Bis sich Gwen eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Ihr wird schlagartig klar, dass stattdessen sie zur Zeitreisenden geboren wurde. Und das, obwohl sie darauf gut verzichten könnte. Genauso wie auf Charlottes arroganten Freund Gideon de Villiers, mit dem sie sich nun zusammentun muss, um das größte Geheimnis ihrer Familiengeschichte aufzuklären.

Eins steht für sie fest: Sie wird alles daran setzen die uralten Mysterien, die sich um den Rubin ranken, zu lösen. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Fazit: 
Ehrlich gesagt habe ich von dem Film mehr erwartet, ich habe zwar die Bücher nicht gelesen, was anscheinend auch gut so war, den ich habe von anderen gehört die die Bücher gelesen haben, das viel verändert wurde und auch schon Sachen drin vorkamen die eigentlich erst in den folgenden Bücher waren. 
Zudem empfinde ich ihn eher als Mädchenjugendfilm, doch wie immer sehe ich auch einer andere Seite des Films, die freche schlagfertige Hauptdarstellerin fand ich nämlich total super, Gideon war Anfang richtig doof, doch am Schluss fand ich ihn irgendwie sogar ein Wenig süß.
Die Streitszenen zwischen den Beiden waren sehr amüsant. Die Freundin, Leslie gefiel mir irgendwie überhaupt nicht, ich kann nicht genau sagen Warum aber ich kann sie nicht Leiden…

Hingegen hat es mir die Tante sehr angetan, sie ist zum Tot Lachen… :D
Noch ein manko- war die Länge, der Film hat sich zwischen drin ziemlich gezogen und langatmig.
Zum Ende kann ich nur sagen: Es bleibt vieles ungeklärt!
Was klar ist, den es ist ja eine Triologie, aber trotzdem… -.-

Zitat: 
Leslie: " Das Zeug schmeckt ohnehin wie schon mal vom Boden aufgewischt"

Mr. George: "Keine Angst, die esoterikbesessenen Pseudowissenschaftler und fanatischen Geheimniskrämer beißen schon nicht."

Gideon: ,,Ich bin der Härteste.''

Note: 7/10


 Trailer:  

Der Club der Serienkiller von J. Povey


-         Club der Serienkiller         -  
                                                Von Jeff Povey



Genre: Komödie, Krimi, Thriller

Hier erhältlich:  für 7,99€ bei thalia.de

Übersicht: 

Mörderisch gut
schwarzer Humor
                                                                 Held oder Verrückter?
                   Bekannte Schauspieler Mal anders…


Inhalt:
Serienkiller sind auch nur Menschen

»Ich schätze, es geschieht nicht alle Tage, dass dir ein toter Serienkiller zu Füßen liegt.« Mit dieser Erkenntnis beginnt für unseren neugierigen Helden eine Odyssee in eine unglaubliche Welt. Nachdem er in der Brieftasche des Toten eine mysteriöse Einladung gefunden hat, nimmt er eine fremde Identität an und betritt den »Club der Serienkiller«, eine Vereinigung von Psychopathen, die sich regelmäßig trifft. Wie alle Minderheiten bestehen auch sie auf ihrem Recht auf Geselligkeit. Doch wie lange kann unser Held sein falsches Spiel geheim halten? Bald ist er gezwungen, sich der ersten misstrauischen Kollegen zu entledigen.

Fazit:
Manchmal ist das Buch etwas verwirrend und ich musste zwei oder auch dreimal nachlesen um es zu verstehen. Aber so ist es ein richtig gutes Buch, die Serienkiller sind so amüsant und verrückt und grausam. 
Der Inhalt ist einfach genial Serienkiller die einen Club gründen, die zusammen sitzen und sich austauschen über ihre Taten, ein Agent der das ganze heraus findet und seinen eigenen Killer hat, damit er nicht so viel Arbeit hat und ein verwirrter Killer der nicht weiß wie er aus dem Ganzen wieder heraus kommt.  *Der kann einem schon leid tun* 

Die Charakter sind gut beschrieben und auch ihre Taten sind ’interessant’, Dougie aus dessen Sicht das Ganze geschrieben ist, ist eine schwierige Person, er war die einzige Person zu der ich mir kein Bild machen konnte. Ist er ein Serienkiller? Ein armer Trottel der gezwungen wird? Oder ist er sich nicht bewusst was er genau tut? Oder macht es ihm einfach Spaß zu töten? Hat er überhaupt eine Wahl? Hat er eine Zukunft?
Bis zu den letzten Seite wusste ich nicht ganz wer der Kentucky Killer ist, auch ich habe zwischendurch Dougie im Verdacht, na ja vielleicht ist er es auch am Schluss…

Das müsst ihr jedoch selbst heraus finden, wer sich für Serienkiller mit Humor interessiert wie ich, für den könnte dieses Buch durch aus etwas sein, jedoch denke ich das Liebhaber von Krimis auch vielleicht angetan wären…

Und was lernen wir daraus? die Mutter ist immer Schuld! *grins* 
Somit müsste jeder der eine Mutter hat, die Tendenz dazu haben ein Serienkiller zu werden…
Und sein wir Mal ehrlich wer wollte seine Mutter nicht Mal um die Ecke bringen? :D 

Zitat: ,,Um ehrlich zu sein, es ist immer die Mom.’’

,,Ihr kennt mich- ich bin ein Familienmensch. Ein ausgesprochener Familienmensch. Gebt mir eine Familie, die ich köpfen kann, und ich habe alles, was ich brauche.’’ 

Note: 7/10 

Dienstag, 16. April 2013

I'm Walking Gewinnspiel


I’m Walking veranstaltet ein Gewinnspiel.
Der Preis: jeweils ein Einkaufsgutschein von 300,200 und 100 €
Was man dafür tun muss:
Einfach einen Beitrag verfassen über die Lieblingschuh Marke von I’m Walking…

Nähere Infos findet ihr hier: I'm walking.

Und nun was super tolles, jeder der Teil nimmt bekommt diese Tasche von Tamaris kostenlos als Dankeschön… 


Und nun zu meinem eigenen Beitrag.

Ich liebe Converse <3 
Ich ziehe sie nicht nur in der Freizeit an. Ich habe sondern auch extra welche gekauft für die Arbeit weil sie einfach bequem sind und trotzdem perfekten halt geben, Im Sommer sind sie luftig genug und im Winter sind sie ausreichend warm. 
Und dann gibt es sie noch in tollen Farben/Mustern und Ausführungen… *.*
Wie gesagt ich LIEBE sie… 



Sonntag, 14. April 2013

Neuzugänge/ Lesezeichen

 Ich war endlich Mal wieder Bücher shoppen...
Dabei war ich bei Thalia und bei einem mir neuen ''Buchladen''.
Dieser war richtig komisch eingerichtet, er war ziemlich offen gestaltet mit großzügigen Leder Sitzgelegenheiten und nur aktuellen Büchern, interessanter Weise habe ich nur zwei Bücher gefunden die auf meiner Wunschliste waren.
Die Zwölf und Breathe, und das beste Breathe war das letzte Exemplar das dieser Bücherladen führte und Die Zwölf gab es nur noch zwei Mal... Ich sage ja merkwürdiger Buchladen, der wie ich jetzt im Nachhinein heraus gefunden habe, über 10 Jahre schon besteht...

Ps: Entschuldigt die Bilder aber irgendwie drehen die sich auf den Kopf sobald ich sie hochlade...
 

Die Zwölf: 
Zu Anfang waren es zwölf Kriminelle, die auf die Todesstrafe warteten. Doch dann wurden sie auserwählt für ein geheimes Experiment. Es sollte den Fortschritt bringen, aus ihnen sollten mehr als nur Menschen werden. Doch es schlug fehl. Jetzt sind es diese Zwölf, die das Leben auf der Erde bedrohen und das Ende der Menschheit bedeuten könnten. Und die letzte Hoffnung ruht auf einem Mädchen. Amy ist die Einzige, die sich der Macht der Zwölf entgegenstellen kann. Aber der Gegner ist stark, und ihre Kraft scheint mehr und mehr zu schwinden …

Breathe- Gefangen unter Glas: 
Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:
Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von ›Breathe‹ kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...
Quinn, will als Sohn eines ranghohen ›Breathe‹-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.
Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...
Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ...



 Noch dazu habe ich dieses Lesezeichen gratis und ein Postheftchen bekommen...
''Lesen ist Abenteuer im Kopf''


Natürlich waren zwei Bücher nicht genug ein Drittes musste her und das fand ich bei Thalia. 


Der verflixte siebte Biss (Der 9. Teil) : 

Verliebt in einen Werpanther, der Schwager ein Vampir: Kerrelyn Sparks Serie um liebenswerte Beißer und andere Untote wie du und ich geht weiter!
Vampire? Untote? Gestaltwandler? Caitlyn kann es nicht fassen. Ihre Schwester Shanna muss verrückt geworden sein! Wie sonst könnte sie ernsthaft behaupten, sie sei mit einem Vampir verheiratet? Und dass ihr Vater eine CIA-Agentur leitet, die übersinnliche Wesen jagt? Doch schnell wird ihr klar: Vater und Schwester sind vollkommen bei Verstand. Und während Caitlyn noch versucht, alles zu verarbeiten, erkennt sie, dass sie sich für eine Seite der Familie entscheiden muss: Ein Blick hat genügt, um sich unsterblich in Carlos Panterra zu verlieben. Ein Mann mit animalischer Anziehungskraft! Kein Wunder, denn Carlos ist ein Werpanther und damit eins der liebsten Opfer ihres Vaters. 


Heute Mittag habe ich mich dann Mal ein wenig Kreativ beschäftigt. 


Samstag, 13. April 2013

Saugfest von Steffi von Wolff


-         Saugfest -  
                       Von Steffi von Wolff


Genre: Komödie

Hier erhältlich: bei amazon.de für 8,95€

Übersicht: 
                          schräger Humor
Nervige Charakter 
Zwiespältiger Roman                                                                        Kein richtiger Vampirroman

Macht nachdenklich wenn man es bis zum Ende schafft... 


Inhalt:
Helene, 29, die schlechtestgelaunte Taxifahrerin von Hamburg, soll spät nachts an einem abgelegenen Ort Fahrgäste abholen. In einem düsteren Kellergeschoss torkeln leichenblasse Gestalten herum, und ein geheimnisvoller Mann mit einer Stimme wie Zedernholz erwartet sie. Helene ist fasziniert von ihm aber wer sind diese Leute, die nie das Tageslicht sehen und sich einseitig ernähren? Systemadministratoren?

Fazit:
Gleich zu Anfang, wer einen lustigen Vampirroman erwartet hat, wie ich, ist hier ein Wenig an der falschen Stelle. Es geht mehr um die Handperson und ihren Charakter.
Ein paar lustige Szenen sind sicherlich im Buch versteckt, (die mit dem saarländischen Dialekt) jedoch wird es ab einem gewissen Punkt ziemlich nun ja… langweilig jedoch habe ich mich bis zur letzten Seite durch gekämpft und habe dann gemerkt wie tiefgründig das Buch eigentlich ist, wo bei mir es so wie es geendet hat nicht gefällt.

Der Schreibstill ist wirklich gut und die Charakter sind auch sympathisch, aber manches geht einem dann einfach nur noch auf die Nerven, so ging es mir zumindest… Helene und Ali waren während der Autofahrt nur noch Nervig… Er mit seinem Fisch…
So kann man sich jedoch in Helene hinein versetzten ob jetzt von der Autorin beabsichtigt oder nicht. Im Nachhinein weiß ich wirklich nicht wie ich dieses Buch bewerten soll.

Ist es langweilig und schlecht? oder einfach nur genial durchdacht?

Daher sage ich für Vampirfans nicht unbedingt das passende Buch…
Für Menschen mit viel Humor vielleicht ganz gut…
Für Menschen die Bücher mit verstecktem Sinn/Logik suchen, genau passend…


Zitat: 
’’Was solle mer jetz mache? Kannscht du mer das saan?’’
   Stell deinen Dialekt ab, Bernie.
(Ich muss dazu sagen das ich nicht weit weg von Saarbrücken lebe und auch zwei Arbeitskollegen haben, die ab und zu im tiefsten Saarbrücker Dialekt reden und mich das total an sie erinnert hat.)

’’Nun manchmal muss man nicht sitzen, sondern liegen, um wieder aufstehen zu können.’’


Note: Da das Buch speziell ist, keine.  

Dienstag, 9. April 2013

Safe Haven – Wie ein Licht in der Nacht


- Safe Haven – Wie ein Licht in der Nacht -

Genre: Lovestory, Drama, Thriller

FSK: ab 12

Schauspieler: 
Josh Duhamel (Bekannt aus: Transformer, So spielt das Leben, Happy New Year, When in Rome)
 Julianne Hough (Bekannt aus: Burlesque)
Cobie Smulders (Bekannt aus: Ist doch klar Robin aus How i met your Mother) 

Übersicht: 
Wie ein Spark’s Film sein sollte!
Gänsehaut feeling
Spannend und mit viel Herz
Wunderschöne Landschaften

Inhalt:
 Die kleine, idyllisch gelegene Gemeinde Southport in North Carolina hat mysteriösen Zuwachs bekommen: Katie hat sich in einem abgelegenen Häuschen niedergelassen und scheint jeden näheren Kontakt zu vermeiden. Niemand kennt sie, niemand weiß von ihrer Herkunft - und von dem Geheimnis, das sie mit sich herumträgt. Doch zwei Menschen am Ort kämpfen um ihre Nähe: Der freundliche junge Witwer Alex, der als alleinerziehender Vater für seine zwei kleinen Kinder sorgt und Jo, Katies schlagfertige Nachbarin. Zunächst widerwillig, findet Katie zunehmend Gefallen an den gemeinsamen Gesprächen und Unternehmungen. Schon bald hegt sie leidenschaftliche Gefühle für Alex und genießt die Nähe zu ihm. Alles wäre schön, wenn da nicht noch die Geister ihrer Vergangenheit wären...


Fazit: 
Der Film ist genial. Sehr spannender Liebesfilm!  Sehr gut umgesetzt, auch von den Schauspielern, einfach genial schön. Habe ich schon erwähnt wie genial der Film ist?! *grins* 
Trotz vertrauten Elementen und bekannter Handlungsabläufe hat man einen gewissen Überraschungseffekt, vor allem das Ende ist… Nein ich benutze ein anderes Wort… spektakulär, Mega Super toll…  :D
Das hatte ich wirklich nicht erwartet…
Aber in diesem Film geht es nicht nur um das Liebespaar, parallel werden in kleinen Abschnitten die Ermittlungen des Polizist Tierney gezeigt, der die Protagonistin wie ein Besessener jagt…

Also ich kann ihn für alle Romantik-Fans und vor allem Nicholas Sparks Fans empfehlen, also ich mochte seine anderen Filme und ja ich sage es noch einmal ich finde auch diesen Super… 
Jedoch wie bei allen Filmen schaut euch ihn an und schaut selbst. ^^

Zitat: 

Note: 9/10

Trailer: 
  

Warm Bodies


- Warm Bodies -


Genre: Drama, Horror, Lovestory, Komödie

FSK: ab 12

Schauspieler: 
Nicholas Hoult (Bekannt aus: X-Men- Erste Entscheidung, Jack and the Giants)
Teresa Palmer (Bekannt aus: Der Fluch2, Bedtime Stories, Ich bin Nummer4, Duell der Magier)
 John Malkovich (Bekannt aus: Der Mann mit der eisernen Maske, Eragon, R.E.D., Les Miserables)

Übersicht:  
kein typischer Zombieapokalypsen- Abklatsch
Epische fabelhafte fantastische lustige Zombie- Komödie mit Liebesgeschichte
Toller Film

Inhalt: 
Die Untoten beherrschen das Land, und er ist einer von ihnen: Zombie R bewegt sich durch ein post-apokalyptisches Amerika der kollabierten Hochhäuser, verrosteten Autowracks und zerstörten Highways. R hat es vor allem auf eines abgesehen: auf die Gehirne der noch verbliebenen Menschen. Die Erinnerungen, die diese in sich bergen, sind sein Lebenselixier und erinnern ihn an das, was er auch einmal war: ein Mensch.
Nachdem er eines Tages das Gehirn eines jungen Mannes verspeist hat, ändert sich sein Leben schlagartig. R wird überwältigt von Liebesgefühlen zu Julie, der Freundin des Toten, und entbrennt in heißer Leidenschaft für sie.
Dass er nicht sprechen kann, macht eine Kommunikation mit seinem menschlichen Schwarm nicht leicht, aber für ihre Rettung vor seinen Artgenossen braucht er auch nicht viele Worte.

Fazit: 
Als Erstes ich habe das Buch nicht gelesen, das einmal vorab…
OmG. Ich liebe diesen Film. :D
Es war nicht wie Twilight, was viele gesagt haben!!!!, es war ein wirklich amüsanter Film. Zum einen gab es Zombies, das macht es automatisch besser. Ich mag nämlich Zombie Filme (z.B. Resident Evil, Walking Dead, Shaun of Dead) Der Film bleibt treu den Zombie-Mythen. Man sieht keine Zombies die Glitzern... Nur zur Entwarnung… *grins*
Es erinnert mehr an Romeo und Julia nur halt mit Zombies. Es kommen einige humorvolle Shakespeare Floskeln drin vor.
Auch wenn man nicht so auf romantische Filme steht ist dieser Film perfekt weil es nicht so eine normale Story ist. Der Film ist sehr bewegend da es in dem Film viele Überwindungen gibt. (Ich sag nur ihr Vater…)
Aber da ich wie immer nicht zu viel verraten will…
Schaut ihn euch einfach an, es lohnt sich!!!

Wobei es sicherlich auch Menschen gibt die ihn nicht mögen… ^^

Ich werde ihn mir auf jeden Fall auf DVD holen, sobald er draußen ist. 

Zitat: ''Ich wünschte ich könnte mich vorstellen…aber…ich bin Tod, ist echt ätzend.''

Note: 8/10

Trailer: 

Montag, 8. April 2013

Voll abgezockt


- Voll abgezockt -

Genre: Komödie

FSK: ab 12 (oder. 6)

Schauspieler: 
Jason Bateman  (Bekannt aus: Juno, All Inclusive, Kill the Boss, Hancock…)
Melissa McCarthy (Bekannt aus: Gilmore Girls, Samantha Who?, Brautalarm… )
Amanda Peet (Bekannt aus: 2012, Keine halben Sachen…)

Übersicht
Roadtrip Komödie
Der Film ist gut aber nicht der Oberhammer…


Inhalt: 
Die Shopping Queen Diana (Melissa McCarthy) frönt in einem Vorort von Miami ausschweifend ihrer großen Kaufleidenschaft. Unerschöpfliche finanzielle Mittel machen den Luxus möglich. Die Sache hat nur einen kleinen Haken: Die Identität, die Diana beim Einkaufen benutzt, lautet auf den Namen Sandy Bigelow Patterson und gehört einem Kundenberater (Jason Bateman), der auf der anderen Seite von Amerika lebt.

Der echte Sandy Bigelow Patterson bekommt den Identitätsraub nicht nur finanziell zu spüren, auch sein Ruf ist in Gefahr. Ihm bleibt nur eine Woche Zeit, um die Betrügerin aufzuspüren, bevor sein Leben komplett aus den Bahnen gerät. Es gelingt ihm, Diana zu stellen. Auf der 3.000 Kilometer langen Reise nach Denver versucht er mit allen Mitteln, seine Identität zurückzuerlangen. Er besticht, er schmeichelt und er droht.


Fazit: 
Melissa McCarthy mit Jason Bateman zusammen ist amüsant…
Jedoch hat mich das ganze irgendwie an Stichtag und Kautionscop erinnert, man hat zwar versucht es aufzufrischen, jedoch waren die Witze zwischen drin zu lahm…
Am Besten fand ich die Stelle im Wald und das für mich auch die einzige Stelle wo ich so richtig, richtig Lachen musste…
Das Ende war ganz gut, es gab kleine Einzelheiten, ein wenig Trauer, die das ganze am Ende noch angehoben haben… Manches ist etwas unreal… Aber was soll’s, um ihn sich Mal anzuschauen und einfach nur ein wenig zu lachen ist er gut genug… *grins*
Kaufen werde ich ihn mir sicherlich nicht…
Doch jeder hat ja so seine eigene Meinung… aber vertraut mir wenn ihr viel Geld im Kino eurer Nähe für ins Ausgeben müsst um ihr anzusehen, dann tut das lieber nicht, wartet bis er irgendwann erscheint oder leiht ihn euch aus…

Zitat: ’Wo hast du diese Hose her?’

Note: 5/10

 Trailer: 

Challenge Zwischenstände


Challenge Zwischenstände

Ich mache bei 5 Challengen's mit und dabei verliere ich manchmal ein Wenig den Überblick, 
wie ist das bei euch? 
Bei wie vielen Challenge macht ihr mit? 

Bei Monikas SUB Abbau:

-> Du Stirbst zuerst von Dan Wells (447 Seiten)
-> Sarg niemals nie- bis Seite 118,
(Dieses Buch macht mir im Moment ein paar Schwierigkeiten, es ist einfach ein wenig anders als die anderen Bücher von Dan Wells)
-> Broken Heart 3: Zum Nachtisch einen Vampir- (304 Seiten)
-> Der Club der Serienkiller, bis Seite 170
-> Neuzugänge -3 Pkt
-> Nachtjägerin von Jeaniene Frost, bis Seite 71
-> Das Tier in mir/ Seelenfängerin/ Die Entführung der Persephone, bis Seite 258
(Da es mehrere Kurzgeschichten sind, lese ich nur zwischen durch eine der Geschichten…)
-> Das Amulett der Zauberin (448)
(Bis jetzt habe ich noch keine fertige Rezension verfasst, das liegt daran das ich noch keine richtige Meinung zusammenfassen kann… Ich werde noch einmal ein paar Stellen lesen… Kann aber noch dauern, ich habe viele gute Bücher auf meinem SUB liegen die ich jetzt in angriff nehme…*grins* )
-> Gewinn von Eternal Lover
-> Gewinn von lielan-reads.blogspot.de
-> Monat März Buchkauffrei  
(Tja Dank meinen Prüfungen konnte ich gerade einmal ein Buch lesen, da war an Shopping nicht zu denken…)
-> Radioactive- Die Verstoßenen von Maya Shepherd (273)
(Wir ihr vielleicht schon gelesen habt, in meiner Rezension, liebe ich diese neue Dystopie :D )
-> Gewinn von http://paralauscher.blogspot.de
-> Tribute von Panem 1 (415)
-> Gewinn von Leben zwischen den Seiten


Lillys Feenglanz:

Aufgaben:

1. Lese ein SUB-Buch, dass von einer Frau geschrieben wurde (500 Feenglanzportionen)
->Das Tier in mir von Laura Nefzger 

2. Lese ein Buch, dass ein J in seinem Titel trägt (500 Feenglanzportionen)
-> Nachtjägerin von Jeaniene Frost

3. Lese ein Buch, dass im Genre Fantasy angesiedelt ist. Inklusive aller Unterkategorien. (500 Feenglanzportionen)
-> Das Amulett der Zauberin von P. Coughlin

4. Lese ein SuB Buch, dass vor dem Jahr 2013 auf deinem SuB gelandet ist.
-> Tribute von Panem 1 - Tödliche Spiele 

Tinkeraufgabe  L.
-> Tribute von Panem 2- Gefährliche Liebe

Extra:  1738 P. FG


Lielans Dystophien:

1. Radioactive- Die Verstoßenen von Maya Shepherd 
2. Tribute von Panem 1  
(Das Buch und der Film sind so was von verdammt gut… Und fast 1 zu 1 Verfilmt)
3. Tribute von Panem 2

Lisa’s Bücherchaos:

Aufagben:

...lies den ersten Band einer Reihe/Trilogie. -> Die Tribute von Panem 1

...lies eine Dystopie. -> Radioaktiv- Die Verstoßenen


Celina’s Traumwelten:

1. Aufgabe:
Suche und zähle die Ostereier, die ich auf meinem Blog versteckt habe (können überall sein)
(100Pkt.) (wenn alle gefunden wurden) Yeahy ich habe alle gefunden :D

7. Aufgabe:
Lese und rezensiere eine Dystopie. Radioactive- Die Verstoßenen von Maya Shepherd
(15Pkt.)

9. Aufgabe:
Lese und rezensiere den ersten Teil einer Trilogie.  Tribute von Panem 1  
(10Pkt.)

Samstag, 6. April 2013

Radioactive- Die Verstoßenen oder auch die großartige, lesenswerte, neue Dystopie... *grins*


- Radioactive- Die Verstoßenen -

Genre: Dystopie

Hier erhältlich: Bei amazon.de für 9,98€

Autorin: Maya Shepherd (Geboren 1988 in Stuttgart) ihr Blog: mayashepherd.blogspot

Überblick: zwar Erkennungswerte aus anderen Dystophien 
aber mit neuen Ideen die für frischen Wind sorgen 
Fesselnd bis zur letzten Seite 
Nachvollziehbares Gefühlschaos
Ein Muss für Dystopiefans! 

Inhalt:
Nach dem Dritten Weltkrieg gleicht die Erde einem Trümmerfeld. Die letzten überlebenden Menschen haben sich in Sicherheitszonen verbarrikadiert, um sich vor der radioaktiven Strahlung zu schützen. Ein Überleben ist nur nach strengen Regeln und Gesetzen möglich. Es gibt weder Eigentum noch einen eigenen Willen. Die Legionsführer nehmen den Menschen jede Entscheidung ab. In dieser Welt ist kein Platz für Gefühle. Die Menschen leben nur noch um zu funktionieren, deshalb tragen sie Nummern statt Namen. D518 ist eine von ihnen. Geboren in dieser zerstörten Welt, hat sie nie ein anderes als dieses von Kontrolle bestimmte Leben kennengelernt. Dies ändert sich schlagartig, als sie von Gegnern der Regierung entführt wird. Alles, woran sie bisher geglaubt hat, stellt sich als eine Lüge heraus.

Fazit:
Ein ziemlich neues Buch  das erst dieses Jahr erschienen ist, ich habe es bei einer Blogtour gewonnen, in diesem geht es um eine Welt ohne Gefühle, ohne Freiheiten und ohne Individualität, was ich ziemlich gut und nachvollziehbar beschrieben finde.
Sie müssen alle gleich sein, das fand ich am Schlimmsten, sie haben keinerlei Persönlichkeit…  Sie tragen keine Namen sondern Bezeichnungen. Ich weiß nicht ob man sie noch als Menschen bezeichnen könnte, weil das was einen Menschen ja ausmacht dürfen sie nicht sein… Man erlebt mit, wie D518 damit umgeht, wie sie das ganze von verschiedenen Seiten betrachtet, der Zweifel sich breit macht und Wahrheiten über ihre Welt heraus kommt…
Ich finde es wirklich lesenswert, die Charakter vor allem D518 sind sehr sympathisch, die Orte, die Lebensweisen, die Verbindungen sind so berührend, das man über hin und wieder eintreffende Schreibfehler oder Verwechslungen der Namen hinweg sehen kann…
Da es ja halt auch noch ’Neu’ ist…
Da ich nicht zu viel verraten will sage ich nur noch eins… mit einer kleinen, komplizierten Liebesgeschichte…

Achja was mich wirklich, wirklich geärgert hat sind diese letzten Zeilen 
ich wusste es zwar aber... das Buch hatte wirklich zu wenig Seiten... *wein* 



Ich hoffe das also bald der Nächste Band erscheint, bis dahin werde ich mir Schneerose von Maja Shepherd zulegen, ich hoffe es ist genauso gut wie Radioactive…

Note: Daher 9/10




Buch vs Verfilmung

Buch       vs       Film 


Unterschied zwischen Buch und Verfilmung

In meinem heutigen Post, den ich ja angekündigt hatte, geht es um die Unterschiede zwischen den Büchern und den dazugehörigen Filmen, den meistens wird der Inhalt, die Charakter oder sonst was einfach geändert aus Umsetzbaren oder Technischen oder einfach weiß Gott welchen Gründen…
Was manchmal einen dann so richtig Ärgert aber auch bei manchem dann auch einfach besser wird als es im Buch war... Jedoch teilen sich ja meistens die Meinungen, wäre ja auch langweilig wenn wir alle derselben Meinung wären. *grins*

Fangen wir an mit Tagebuch eines Vampirs / Vampire Diaries.
Ich selbst habe die Bücher nur bis Band 4 gelesen, weil mir die Serie dann doch besser gefiel aber auch weil zu viel geändert wurde…

-> Aus Stefano (Buch) wird Stefan (Serie).

-> Im Buch hat Elena eine Schwester Namens Margaret – in der Serie einen Bruder Namens Jeremy.

-> In den Büchern heißt Elenas Tante  Judith Gilbert, in der TV-Serie Jenna Sommers.

-> Elena ist im Buch blond und in der Serie dunkelhaarig.
Auch der Charakter von der Serien-Elena unterscheidet sich stark von dem der Elena aus den Büchern.

-> Meredith, eine weitere beste Freundin von Elena fehlt in der Serie völlig, dafür ist aber Caroline zu einer ihrer besten Freundinnen geworden, im Buch jedoch sind sie am Anfang zerstritten…

-> Bei den Nachnamen der Charakter wurde so viel verändert das ich nur ein paar Aufzähle, aus Bonnie McCollough wurde für die Serie Bonnie Benett (Vicky  heißt eigentlich Benett im Buch), aus Tyler Smallwood wird Lockwood (Was mir persönlich besser gefällt)

-> In der Serie heißt die Stadt Mystic Falls im Buch allerdings Fell’s Church.

Und so weiter und so weiter für die Serie wurde sehr viel verändert….


Weiter geht es mit der Biss-Reihe, und da sage ich gleich die Filme sind nicht schlecht aber ich finde die Bücher einfach viel, viel besser.

-> Bella kann im Buch kein Blut riechen/sehen, in den Filmen, kein Problem…

-> Im letzten Buch sagen Edward und Bella ihr Gelübde im Haus auf im Film draußen.

-> Statt Biologiestunde wie im Buch gibt es im Film Filmstunde mit Mr. Banner.

-> Abgeänderte Szenen: z.B. Bella und ihre Begeisterung für ihren Transporter, Oder Victoria taucht am Ende von Biss zum Morgengrauen noch mal auf… 


Als Nächstes Beim Leben meiner Schwester

-> Das Ende ist anders, Anna stirbt im Buch nach der Gerichtsverhandlung bei einem Autounfall, ihre Schwester Kate bekommt daher ihre Organe. Im Film ist dies nicht der Fall…


Zu guter Letzt muss ich auch erwähnen wie super ich es finde das Tribute von Panem so unglaublich gut verfilmt wurde, ohne große Veränderungen oder Umstellungen…  *Daumen hoch streck*


Und kennt ihr noch Filme 
die verändert wurden oder 
wo auch genau wie das Buch sind? 


Gewinne, Neuzugänge oder auch wie ich den Überblick über meinen SUB und Lesebüchern verliere...

In dieser Woche/ Heute haben mich Gewinne/Neuzugänge erreicht zudem habe ich mich bei BlogdeinBuch beworben... 

Mein erster Gewinn ist von Maike von www.paralauscher.blogspot.de 

  Das Buch Stirb schön und Gummibärchen von Haribo. <3 

Kurzbeschreibung: Eine junge Frau wartet auf ihren Geliebten. Ruhelos geht sie im Zimmer umher. In diesem Moment öffnet sich die Tür und ein Mann tritt ein. Er umarmt sie von hinten, dann plötzlich zieht er ein Messer und sticht zu. Wieder und wieder.

Als Tom Bryce diese gespenstische Szene auf seinem Computer sieht, glaubt er noch an einen besonders harten Erotikthriller. Doch als er am nächsten Morgen in der Zeitung das Foto der jungen Frau erkennt, weiß er plötzlich, warum die CD, die er durch Zufall im Pendlerzug von London nach Brighton einsteckte, so brisant ist. So brisant, dass er jetzt auch um sein Leben und das seiner Familie fürchten muss. Denn die Killer haben sich schon bei ihm gemeldet per Mail, natürlich.


Dann das süße/lustige Lesezeichen wo ihr schon Oben seht. 


und zwei Leseproben waren noch dabei. 


Nochmal vielen, vielen Dank.  :) 

Dann mein Gewinn von Elli von Leben zwischen den Seiten


Kurzbeschreibung: Schlafende Geister soll man nicht wecken ...

Die junge Londoner Polizistin Natalie Kershaw steht vor ihrem ersten Mordfall, als eine Frauenleiche aus der Themse geborgen wird. Und es bleibt nicht bei einem Opfer. Gleichzeitig wird der polnische Privatdetektiv Janusz Kiszka gebeten, eine verschwundene, junge Kellnerin zu suchen. Schnell muss er feststellen, dass dies kein gewöhnlicher Vermisstenfall ist. Zeugen verschwinden und werden grausam ermordet. Als im Mund eines weiteren Mordopfers Janusz’ Visitenkarte gefunden wird, erkennt er, dass er einen mächtigen, zu allem entschlossenen Gegner herausgefordert hat ...




Auch an dich, Dankeschöönnn. *grins* 

Vor einiger Zeit hat mich auch dieser Gewinn erreicht aber ich kam noch nicht dazu... 


Für die, die es noch nicht wissen. Ich liebe Tee.  <3




Tja jetzt muss ich erst Mal in meinem Zimmer alles aufräumen 
und sortieren und auch hier 
auf meinem Blog muss ich Ordnung schaffen...


Ich wünsch euch noch ein schönes restliches Wochenende ^^






Montag, 1. April 2013

Tribute von Panem 1 Buch + Film


-         Die Tribute von Panem- Tödliche Spiele   -  
                   Von Suzanne Collins


Genre: Dystopie

Hier erhältlich:
Buch: 9,99 amazon


( <3 Ich mag die Hemsworth Brüder o.O    )

FSK: ab 12

In Stichpunkte gepackt: 
Kleine Liebesgeschichte,        Grausame Zukunft,           
Flüssig zu Lesen,         Phänomenal,    
’leider’ Realitätsnahe,            
verdienter Bestseller und         beeindruckende Verfilmung,         
gute Umsetzung…

Inhalt:
Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den 24 Kandidaten darf nur ein Einziger überleben! Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Sie beide wissen, dass es nur einen Sieger geben kann. Allerdings scheint das Peeta nicht zu kümmern, denn er rettet Katniss das Leben. Sind seine Gefühle ihr gegenüber vielleicht doch nicht nur gespielt, um das Publikum vor den Bildschirmen für sich einzunehmen? Katniss weiß nicht mehr, was sie glauben darf und vor allem nicht, was sie selbst empfindet .

Fazit: 
Okay ich versuch nicht so viel zu verraten…
Das Buch ist super gut, ich habe es innerhalb von zwei Tagen gelesen gehabt, ich konnte mich sofort in Katniss einfinden, jedoch vielleicht auch weil ich schon den Film geschaut habe.
Der Film gleicht dem Buch wirklich fast 1 zu 1, was bei manch anderen Büchern meist nicht der Fall ist.
(Nach Möglichkeit poste ich über die Unterschiede zwischen Büchern und den dazugehörigen Filmen in den Nächsten Tagen etwas, was mich ungemein und sicherlich auch ein Paar von euch manchmal Ärgert...?)

Bei jeder Zeile die ich lass hatte ich sogleich das Bild vor Augen und ich muss sagen ich finde Jennifer Lawrence genau passend für Katniss, Jennifer Lawrence spielt wirklich super es war sicherlich nicht so einfach Katniss Gefühle, Regungen und Gedanken im Film herüber zu bringen…
Zudem wurden die Kleider sehr gut umgesetzt, sowie die Landschaften und auch die anderen Charakter… Wobei Katniss Mutter im Buch ein Wenig ’netter’ beschrieben wird… Während dessen sie im Film mir einfach nur teilnahmslos vor kommt…

Was mir im Film nicht so aufgefallen war, war die Szene mit den Mutationen, das hat mich ganz schön geschockt, ich musste einen Moment innehalten, wie grausam so etwas zu tun… Aber auch irgendwie ’Realitäts- nah’, ich kann mir gut vorstellen das Menschen sich so etwas gegenseitig antun und/ oder andere für Experimente benutzen…

 Zitat: Seite. 133: ’Du hast den Charme einer toten Nacktschnecke.’’
              
Note: absolut verdiente 10 von 10