Samstag, 28. Dezember 2013

Gewinnspiel Werbung

shiro's wahnsinn

Hallo meine lieben Leser, ich mache für einen kleinen lieben Blog den auch ich erst seit ein paar Tagen kenne Werbung.
Und dabei müsst ihr nur diese Frage beantworten um an dem Gewinnspiel teil zu nehmen: 



Zu Gewinnen gibt es übrigens: 

Platz1.

oder 

Was ich mir für das Jahr 2014 vorgenommen habe

Was ich mir für das Jahr 2014 vorgenommen habe: ✔

1. Für jede erledigte Aufgabe 1 Euro sparen
2. Eine Spardose anlegen
3. Einen Mädelsabend machen
4. Ein Picknick machen
5. Herzsportgruppe leiten
6. Ein ernst gemeintes Kompliment machen
7. Urlaub machen
8. Einen fremden Menschen zum Lachen bringen
9. Komplettes Zimmer umgestalten
10. Mein Examen bestehen
11. Einen guten Job finden
12. Eine neue Freundschaft aufbauen
13. Ein Festival besuchen
14. Einen Serientag machen
15. Ein Buch an einem Tag durchlesen
16. Einmal einfach nur was für mich tun
17. Glücklich sein
18. 100 Follower haben (Ja das wird schwierig, weil ich noch weniger Zeit habe)
19. Ein Rezeptbuch führen
20. Ein Tagebuch führen
21. Mir ein schönes Notizbuch zulegen
22. Serien DVD’s kaufen und dann reinziehen
23. Einen Tag lang gar nichts machen
24. Einen neuen Laptop kaufen.
25. Paten Tante werden
26. Etwas Gutes tun
27. Über 50 Bücher lesen
28. Im Meer schwimmen
29. Einen Sonnenuntergang sehen
30. Mutter-Tochter Tag
31. Silvester mit Freunden verbringen (Nein das war eigentlich nicht geplant :D )
32. Spontan sein
33. Überrascht werden
34. Freizeitpark besuchen
35. Cookies backen
36. Mal wieder einen Zoo besuchen
37. Sternschnuppen sehen
38. Frisur ändern
39. Abnehmen
40. Donuts backen
41. Im Regen tanzen
42. Nachts schwimmen gehen
43. Eine Nacht durchmachen
44. Auf eine Halloween Party gehen
45. Das Handy drei Tag lang nicht benutzen
46. Fotoalbum fertig gestalten
47. Mein Auto säubern, waschen etc. (Halt komplette Reinigung)
48. An Fasching Spaß haben
49. In ein Autokino!
50. Einen Schneemann bauen
51. 30 Kinobesuche machen (Das sollte zu schaffen sein *grins* )
52. 1 Woche vegetarisch essen (Länger halte ich das nicht aus, Fleisch ist mein Gemüse :D )
53. Zu einem Comedian (Bülent oder Kaya oder auch Cindy a. Marzahn)
54. Cake Pops machen
55. Ein Musical besuchen
56. Ein Bild malen
57. Noch einmal zu Rhein in Flammen
58. Tattoo vielleicht stechen lassen, einen kleinen Stern. (Ich habe große Angst vor spitzen Gegenständen also mach ich das wahrscheinlich sowie so nicht ;D )
59. Ein Bücherregal kaufen/ kreieren

60.  

Wichtelpaket und Was war unterm Weihnachtsbaum?


So als Erstes habe ich natürlich mein Wichtelpaket ausgepackt da ich schon richtig Neugierig war: 

Ich hab mich dran gehalten auch wenn es schwer war. 

Alles im Überblick. :D Alles war schön eingepackt darauf bin ich gar nicht gekommen. 
Ein Lesezeichen (so süß *.*  ) 
Ich muss zugeben das ich erst nicht wusste was das ist, aber es ist echt süß, wo kriegt man sowas her?

Ein Buch das schon sehr lange auf meiner Wunschliste ist :D

Selbstgemachte Stulpen, die total toll sind aber leider haben wir so zwischen 10-15 ° im Moment vielleicht wird es nächstes Jahr kalt das ich sie anziehen kann.  ;D

Vielen Dank an Jen :)

Was war unterm Weihnachtsbaum? 
Um mir noch mehr Bücher kaufen zu können. :D
 Kinogutscheine dürfen nicht fehlen ;)
Für meine Wärmflasche, ich finde es total süß

The Big Bang Theory Staffel 5 und 6 :D

Die Spiele sind so genial vor allem Party& co ist echt super witzig. :D 










Ich hab noch mehr bekommen wie Schals und noch eine DVD 
und Geld und so, aber das sollte erst Mal reichen ;D 

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Radioactive2 - Die Vergessenen

- Radioactive 2 -
Die Vergessenen


Vorsicht mögliche Spoiler!!
Genre: Dystopie

Hier erhältlich: für 10,99 € bei amazon.de

Übersicht:

Geniale Fortsetzung!
           Fesselnd bis zur letzten Seite

Neue großartige Charakter die Schwung in die Geschichte bringen

Auch Teil 2 hat mich umgehauen und ich kann kaum Teil 3 erwarten!!!

Ich habe das Buch innerhalb von 3 Tagen gelesen.

Inhalt:
Nachdem Cleo ihre erste große Liebe Finn verlassen musste, erwacht sie auf der Krankenstation der Legion. Zwar hat sie ihr Gedächtnis nicht verloren, aber nichts läuft so, wie sie und die Rebellen es geplant hatten.
Die Legionsführer sehen in ihr keine Bedrohung und gehen zum geordneten Alltag über, in dem sich Cleo nicht länger zurechtfindet. Nur die Legionsführerin A350 scheint Interesse an ihr gefunden zu haben und verschafft ihr Gehör. Doch als Finn plötzlich als Gefangener in der Legion auftaucht, scheinen alle Pläne hinfällig zu sein. Cleo wird gezwungen, über Finns Schicksal zu entscheiden: Lässt sie sein Gedächtnis löschen oder verurteilt sie ihn zum Tode...

Fazit:
D518 ist zurück in der Legion, nach einem kleinen Aufenthalt auf der Krankenstation wird sie wieder eingegliedert als wäre nichts gewesen, doch für sie ist alles anders. Sie hat Gefühle, sie hat geträumt... Nicht nur das jeder Tag für sie schwierig und trostlos ist, zudem kann sie Zoe nirgends finden.
Doch die Hoffnung ist noch nicht verloren, C515, den Chloe schon immer für anders gehalten hat hilft ihr Zoe zu finden und dabei lernt auch er Menschlich zu sein.
Zitat:
Chloe: ,,Ich bin funktionsfähig.''
Clyde: ,,Danach habe ich nicht gefragt.''

,,Heute ist der Tag, an dem wir bereit sind, den ersten Schritt zu gehen. Es ist ein Tag, der in die Geschichte der Legion eingehen wird. Ein Tag, über den wir alle noch lange reden werden. Doch ist auch ein Tag der Freude.''
Und dann geschieht es der Plan der Rebellen geht auf aus D518 wird A518, was mir gleich den Gedanken an Flugzeuge einbringt und den ich bis zur letzten Seite nicht abschütteln kann, aber das ist mehr amüsant als schlimm. 'grins'
Und das ist der Beginn wo man einen neuen Blick auf die Legion bekommt im ersten teil ging es ja eigentlich mehr um die Rebellen, doch nun wird die Legion auseinander genommen und Chloe bemerkt das sie eigentlich nicht so sehr verschieden sind.

A350 spielt dabei eine große Rolle, sie ist Chloes ''Benimmdame'' die zwar manchmal so etwas wie Gefühle zeigt und dann wieder absolut kalt ist aber am Ende wird alles klar.
Asha ist ebenfalls ein wichtiger Charkter sie wird zu Chloes Freundin, doch der Weg zur Freundin dauert eine Weile und dabei werden viele Geheimnisse gelüftet, Ruby ist Kriegerin und gleichzeitig der Kontakt der rebellen ihre Motive sind am Anfang nicht ganz klar und Chloe weiß nicht ob sie ihr Vertrauen kann doch nach einer Weile lernt sie es, doch was wirklich Schwung in die Geschichte bringt ist die Gefangennahme von Finn und die Entscheidung die Chloe treffen muss.Und dann findet sie noch jemanden der eigentlich als Tot galt kann diese Person Chloe vielleicht helfen? Oder ist alles nur ein einziges Spiel? Sind die Rebellen am Ende die Feinde? Oder spielt die Legion mit ihr ein Spiel? Wer ist Freund? Wer ist Feind?
Doch alles verbindet sich und Chloe findet sogar so viel Gehör in der Legion das sie etwas Veränderung in die Legion bringt, den die Legion will eigentlich auch ihr 'Leben' ändern, aber gleichzeitig müssen sie diese Welt schützen.
Das Ende des Buches ist unglaublich gut und gibt einem eine neue Sichtweise auf die ganzen Geschehnisse und gleichzeitig läst die Autorin einen eiskalt zurück, den es war so spannend und zereißent das man weiter lesen wollte und dann nichts, ein leeres Blatt Papier...

Zitat:

,,Es ist egal wo du bist. Entscheidend ist nur, wer du bist.''

,,Es bedeutet Hoffnung.''


Note: 10 von 10 Punkten  

Aber bitte für immer von Meg Cabot

- Aber bitte für immer -


Genre: Roman

Hier erhältlich:für 8,99€ bei amazon.de

Übersicht:

Ein Liebesroman mit viel Witz
           LESENWERT!

         Ein turbulentes Abenteuer fürs Herz...
                                                                              Gegensetze ziehen sich aus? ;D


Inhalt:
Vier Freunde und ein Hochzeitsfall …

Jane Harris kann es kaum erwarten, das erste Mal nach Europa zu reisen. Und dann auch noch in geheimer Mission: als Trauzeugin für ihre beste Freundin Holly, die in Italien heimlich heiraten möchte. Schade nur, dass sie den Trauzeugen des Bräutigams, Reporter und Womanizer Cal Langdon, bereits am Flughafen trifft und erkennt: Es ist aufrichtige Abneigung auf den ersten Blick! Und sie haben eine Woche in einer toskanischen Villa vor sich! Doch dann müssen Jane und Cal alles tun, um die Hochzeit ihrer Freunde zu retten. Und lernen Amor und sich selbst von einer neuen Seite kennen …

Fazit:
Eine Hochzeit, zwei Trauzeugen die andere Meinung sind und das Leben.

Die vielen Spitznamen der Jane Harris für Cal Langdon:
Modelizer
Mr. Eine Milion Dollar Vorschuss für ein langweiliges Buch.
Arsch
Blödmann
Mr. Ich weiß alles, was es im gesamten Universum zu wissen gibt.''
hartgesottener Kriegsreporter
Besserwisser
Mr. ich glaube nicht an die Ehe
Korinthenkacker
Armlehnenschikaneur

Das Buch beginnt damit das Jane Harris, die Trauzeugen für das Brautpaar Holly und Mark ein Reisetagebuch kauft, fort an schreibt sie darin die Geschehnisse auf, die in Le marche der als magischer Ort beschrieben wird stattfinden, doch irgendwann landen Dinge in dem Buch die Holly und Mark niemals zu lesen bekommen dürfen. Schon die ersten Seiten sind gefüllt mit Dingen die sie sich lieber behalten hätte, aber das erkennt sie erst eine Weile später. Es gibt einige Seiten die ihr Tagebuch zeigen, dann sind da noch die Email verkehre der verschiedenen Charakter die sehr amüsant sind.
Jane und Cal können sich von Anfang an nicht riechen, was zum Teil auch daran liegt das cal 'wondercat' nicht kennt, die im Moment nach aussagen vieler Weltberühmt ist, das kränkt dann schon mal die Zeichnerin Jane. Aber nicht nur in dieser Meinung was man kennen sollte und was nicht sind sie verschiedener Meinung. Jane findet es toll das die beiden Heiraten.
Cal Langdon ist der Ansicht das Heiraten der schlimmste Fehler ist wo man machen kann, aber vor allem weil sein Freund Mark noch nichts erlebt hat:
Er hat noch nie eine Rucksacktour in Nepal gemacht. Oder am Amazonas. Er hat noch nie den Wurm aus einer Tequilaflasche geschluckt in Belize. Für Mark bedeutet Abenteuer, eine Star Trek Convention zu besuchen.

Ein weiterer amüsanter Charakter ist Peter Schumacher der größte Wondercat Fan und Inhaber der Fanwebsite. Er veröffentliche gleichzeitig immer wieder die Geschehnisse auf der Website. Zudem ist Frau Schuhmacher mit ihrer Sprache ebenfalls noch einmal eine witzige Komponete.

Aber das sind alles nur Nebensachen, die Liebesgeschichte die sich zwischen Jane und Cal anbahnt ist zu gut, was sie alles machen und was für Hürden sie umgehen müssen und am Ende müssen sie auch noch zusammen arbeiten den eigentlich geht es doch gar nicht um die beiden sondern um Holly und Mark.

''Sie scheint seltsam fixiert auf meinen Hosenschlitz zu sein. Ich beginne, mich zu fragen, ob Mark dieses alte Gerücht aus der Studienzeit, wonach ich einen Megadödel habe, wiederbelebt und Holly davon erzählt hat. Die es prompt an Ms. Harris weitergegeben hat. ''

Zitat:

Cal: ''Sie können später noch die Eisenkugel anlegen.''

Jane: ''Der Trauzeuge des Bräutigams glaubt nicht an die Liebe. Aber keine Sorge, ich bin mir sicher, seine Hochzeitsrede kommt von Herzen... Oh warte, doch nicht. Er hat ja gar kein Herz.''


Note: 9 von 10 Punkten 

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch



Frohe Weihnachten 
und einen guten Rutsch ins neue Jahr, 
aber bitte rutscht nicht zu weit ;D  


Ich werde Weihnachten mit meiner Familie und meiner besten Freundin feiern. (Im linken Bild mit dabei, wie man sieht albern wir sehr gerne herum :D )

Da ich ihr beim Umziehen helfe und das genau nach Weihnachten bis Silvester ist, gehen meine Neujahrsgrüße jetzt schon heraus. 

Also bis nächstes Jahr :D 


Sonntag, 22. Dezember 2013

Echte Feen, falsche Prinzen

- Echte Feen, falsche Prinzen -


Genre: Roman

Hier erhältlich:  bei arvelle.de für 6€

Übersicht:

Das etwas andere Märchen

              Gute Feen sind auch nur Teenager

Auch wenn der Weg dort hin lang und steinig ist, bekommt Savannah ein Happy End, 
das dürft ihr nicht verpassen ;D

                                                Wünsche werden war auf die eine oder andere Weise

Inhalt:
Savannah wünscht sich nichts mehr, als endlich ihren Traumprinzen kennenzulernen. Ihre schusselige gute Fee will ihr diesen Wunsch erfüllen und zaubert Savannah versehentlich ins Mittelalter.
Dort muss sie als Aschenputtel und Schneewittchen gegen bösartige Trolle und Drachen kämpfen. Und sie begegnet einem schwarzen Ritter, der nicht nur gefährlich, sondern auch unwiderstehlich sexy ist.

Fazit:
Savannah hat es schwer ihre Schwester spannt ihr ihren Freund aus und ab da an ist alles anders, die Menschen sehen sie anders an, sie muss ihrem Ex und ihrer Schwester zusehen wie sie es geniesen zusammen zu sein. Doch es scheint einen Ausweg aus diesem Loch zugeben, eines Tages steht eine gute Fee vor ihr, Feli die ihr Wünsche erfüllt. Doch man muss immer drauf achten wie man etwas sagte und ausdrückt.
Somit landete sie in Märchen, und dort muss sie feststellen, das Prinzen nicht nett sind und in Märchen viel verschönert wird. Tja eigentlich sollte es ja kein Problem sein hier wieder raus zu finden, doch wie gesagt Feli ist etwas anders und noch in Ausbildung und somit hat sie ihren Schützling nicht einmal richtig Aufgeklärt bevor sie sie allein lässt. Den auch junge Feen sind nur Teenager und haben einiges zu erledigen, vor allem Shopping steht ganz weit oben auf der Liste von Feli. Und wenn sie dabei ist kommt kein Hilferuf zu ihr durch das muss Savannah am eigenen Leib spüren aber so lernt sie auch sich selbst zu retten und durch zusetzten.
Eigentlich handelt das Buch also nicht nur um Savannah sondern mehr um die sich noch in Ausbildung befindenden Fee Feli, die noch sehr viel lernen muss...
Und daher auch immer Randnotizen verfasst:
Sie vergleicht Jungs mit Haien, die roten Herzsirup wittern.

Savannah fehlt also von einem Märchen in das andere aber ob von Aschenputtel zu Schneewittchen wirklich eine Verbesserung ist, sei Mal dahin gestellt, den einen Haken haben die Märchen immer Prinzen die gar nicht so sind wie beschrieben und in jedem Märchen gibt es eine böse Stiefmutter die für ordentlich Action sorgt. Doch am Ende wird sich der wahre Prinz aus der Masse erheben und auch Savannah wird ihn endlich erkennen.

Also das Buch ist jetzt nicht gerade das Highlight aber es hat etwas bezauberndes, jedoch bin ich fast für dieses Buch schon zu alt, es hat Mal die andere Seite von Märchen und guten Feen gezeigt was eine ganz nette Idee ist.


Zitat:
Savannah: Und es ist auch normal, dass man nach jeder Beziehung das Gefühl hat, dass einem gerade der ganze Magen mitsamt Speiseröhre und Darm herausgerissen wurde? Dann kann ich es kaum erwarten, mich auf den nächsten Typen einzulassen.

''Hast du keinen Funken Verstand im Kopf? Hat der liebe Gott so viel Zeit mit deinem Antlitz verwendet, dass er sich bei deinem Gehirn beeilen musste?''


Note: 6 von 10 Punkten  

Schantall, tu ma die omma Winken!

- Schantall, tu ma die omma Winken! -


Genre: Satire, Roman 

Hier erhältlich: bei amazon für 9,95€

Übersicht:

                   Das Buch das alle Klischees auspackt

    Am Anfang ganz witzig aber nicht überragend
Hab mir etwas anderes darunter vor gestellt

Wahrscheinlich nur ein Bestseller wegen des Verkaufs als wegen des Inhaltes

Inhalt:
Selbstlose Sozialarbeit mit Menschen, die in gesellschaftliche Schieflage geraten sind, ist etwas Ehrenwertes. Der Sozialarbeiter Jochen könnte die meisten seiner sehr speziellen »Kunden« allerdings zum Mond schießen. Unfreiwillig von der beschaulichen Kulturbehörde einer Kleinstadt in den Sozialdienst versetzt, wird Jochen direkt mit dem Härtefall der Unterschichtfamilie Pröllmann konfrontiert.
Nach anfänglicher Orientierungslosigkeit in der Welt der Sonnenbänke und Glitzer-Handys fängt Jochen an, die Familie nebst Tochter Schantall in sein Herz zu schließen. Trotzdem muss er sich gelegentlich Luft machen, um Schantall, Tschastin und Co ertragen zu können. In dieser satirischen Abrechnung zeichnet Jochen schonungslos die Kuriositäten im Leben einer bildungsfernen Familie nach.
Egal ob Kindergeburtstage bei McDoof, Dosensektpartys in Lloret de Mar oder erzwungene Kirmesbesuche mit der kompletten Sippschaft- Jochen ist nun Teil des Ganzen. Während sein ambitionierter Plan, Niveau in die Welt der Unterschicht zu bekommen, zum Scheitern verurteilt scheint, stellt sich ihm aus der Nähe betrachtet die Frage, ob nicht bereits ein bisschen »Schantall« in jedem von uns steckt.

Fazit:
Das Buch ist eigentlich ziemlich witzig man entdeckt an vielen Ecken etwas Wahres und denkt oh ja so kennt man diese Leute. Zugleich lernt man noch vieles dazu, den diese Gruppe von Mensch ist sehr viel schichtig. Und man hat schon das eine oder andere 'Fachwort' wie Kevinismus.
Man kann sich gut in die Geschichte einprägen und um für die Charakter ein Bild vor die Augen zu bekommen falls es nicht schon sofort aufblinkt, braucht man einfach nur das Nachmittagsprogramm im so bekannten 'Harz4 TV' einzuschalten. Und schon werden diese 'Serien' noch witziger.
Doch irgendwann im Laufe des Buches fehlt plötzlich der Humor und ist mehr eine Reportage mit gut verpacktem Zynismus.
Der Schreibstil ist auch sehr Gewöhnungsbedürftig zudem fand ich ein paar Schreibfehler und Setzungsfehler was bei einem Besteller meiner Meinung nach nicht mehr vorkommen sollte.
Das Buch allgemein hatte ich mir anders vorgestellt, aber die Klischee sind meist sehr zutreffend, daher fehlt es mir schwer eine wirkliche Bewertung dafür zu geben ich denke für Mittel ist es zu okay und für gut ist es zu anders als erwartet daher gebe ich nette 6 von 10 Punkten.


Zitat:

Die sogenannten Doku-Soaps im TV haben uns Normalsterblichen, in den letzten Jahren sehr gelungen demonstriert, warum wir für das Privatfernsehen nie Gebühren zahlen würden.

,,Na, det wird Kiara ausjesprochen, nich Schiara. Det heßt ja och Kina und nisch Schina.

Note: 6 von 10 Punkten


Happy Family

- Happy Family -


Genre: Roman

Hier erhältlich: bei amazon für 8,99€

Übersicht:
Irgendwie konnte mich die Geschichte diesmal nicht so mitreisen, 
also das ist für mich Safiers Schlechtestes Werk.

Die Charakter waren ja ganz nett, aber zu viel Klischee

Mein Liebling ist und bleibt Mieses Karma.

Inhalt:
Eine verflucht nette Familie. Familie Wünschmann ist nicht happy. Mama Emmas Buchladen geht pleite, Papa Frank ist völlig überarbeitet, die pubertierende Fee bleibt sitzen, und Sohnemann Max wird von dem Mädchen, das er liebt, ins Schulklo getunkt. Zu allem Überfluss werden die Wünschmanns nach einem Kostümfest auch noch von einer Hexe verzaubert: Plötzlich sind sie Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf. Gemeinsam jagen die frischgebackenen Monster um den halben Erdball, der Hexe hinterher, damit diese den Fluch wieder rückgängig macht.
Dabei treffen sie auf jede Menge echte Ungeheuer: Vampire, Riesenechsen und schwäbische Pauschaltouristen. Sogar auf Dracula höchstpersönlich, der mit seinem unwiderstehlichen Charme Mama Emma verführen will. Tja, niemand hat behauptet, dass es einfach ist, als Familie das Glück zu finden.

Fazit:
Die Geschichte der Familie Wünschmann beginnt mit einem Euro, weil sich das Familienleben geändert hat uns sie alle gerade sehr unhappy sind und sich auch so benehmen, verzaubert kurzer Hand eine alte Frau die Familie, schlimmster Albtraum oder zweite Chance aber auch Chancen muss man erkennen und sie nutzen. Doch die Wünschmanns entdecken neuen Familiensinn, erleben Abenteuer, lernen dabei wirklich echte Monster kennen und erkennen auch das diese manchmal nicht anders sind als wir Menschen.
Die einzelnen Geschehnisse werden aus verschiedenen Perspektiven erzählt mal aus Emmas Sichtweise mal aus Fees oder auch Dracula darf seine Ansicht beitragen. Was ich ziemlich super und sehr amüsant finde. Ich mag es sowie so sehr wenn man eine Szenen aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt bekommt, doch irgendwas war bei diesem Roman anders, es konnte mich nicht so fesseln, die Naivität von manchen Charaktern ging mir auf den Keks, die Klischees waren an einem Punkt einfach ungenießbar, das Ende wiederum fand ich ganz okay, aber nicht so gut wie in seinen anderen Romanen. Na ja, achja da gab es noch etwas:
Ein paar nette kleine Illustration von denen es ruhig hätten ein paar mehr sein können.


PS: Mein Lieblingscharakter war Fee sie tat mir zwischendrin ziemlich leid und sie war gleichzeitig im Wandel...

Zitat:

Fee: Wenn ich ausgerechnet heute sterben muss, werde ich echt tierisch sauer.

Fee: Ich steh auf Figmente. Auch wenn das Wort etwas versaut klingt.

Emma: Du hast nicht mehr alle Fledermäuse in der Höhle.

Note: 5 von 10


Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie.

- Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, 
sagen sie. -


Hier erhältlich:  bei thalia für 8,99€

Übersicht:

Die Altersangabe ist hier wirklich mal richtig, 
also zwischen 14 und 17 Jahren ist das Buch am besten Lesbar 
aber auch ich habe an manchem dann doch noch gefallen gefunden. (20)

Eine Geschichte über das Leben selbst und das andere, in einem einzigen Tag erzählt.

Die Wende der Geschichte änderte meine Meinung

Inhalt:
Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten? Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. 
Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag.
Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen diesen Tag wieder und wieder zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte ...

Fazit:
Hoffentlich sterbe ich jung. Das dachte Sam, sie wird bald merken wie sich dies bewahrheiten wird oder kann sie sich noch retten oder ist das nicht der Sinn?
Genau 7 Mal spielt sich zwar nicht ihr ganzes Leben ab sondern nur dieser eine Tag, dabei hat sie die Chance etwas zu ändern und gleichzeitig lernt sie Tag für Tag die Menschen in ihrem Umfeld besser kennen und verstehen, sie wächst an ihrem erlebten.
Doch alles beginnt mit 345 Metern...

Sam: Ärger im Paradies?
Lindsay: Eher Ärger in der Sozialwohnung.

Das Buch ist wenn man es ihm Gesamten betrachtet sehr schön beschrieben und zeigt auch das sie selbst erkennt wie sie war, wir alle haben eine Gute und eine Schlechteseite. Aber für müssen nicht sobald wir das Haus verlassen nur die schlechte raus hängen lassen. Am Anfang konnte ich Sam nicht leiden und dachte einfach nur du gemeines Mist---.
Aber als sie verstand und die verschiedenen Charakter um sich herum kennengelernt hatte, verstand auch ich manches, das Buch regt also sehr zum nachdenken an. Ich bin zwar aus dem Alter schon heraus und hatte daher vielleicht meine Schwierigkeiten aber der Schluss hat mich davon überzeugt das dass Buch sehr gut ist und ich glaube das es mir in meiner Zeit als 15 Jährige so gut gefallen hätte das ich 10 Punkte gegeben hätte, leider bin ich 20 und kritisch. ;D

Mit der Beliebtheit ist es irgendwie seltsam. Mann kann sie nicht so recht definieren und es ist uncool, darüber zu reden, aber wenn man ihr begegnet, erkennt man sie sofort. Wie ein schielendes Auge oder Porno.

Die Mädchen haben genauso ihre Probleme wie alle in diesem Alter, Was zieh ich an? Wie bleiben wir beliebt? Liebt er mich oder nicht? Und so etwas, sie sehen aber nicht das wesentliche... Das wird sich jedoch ändern.

Zitat:
Sams Mam: Manche Dinge bleiben lieber begraben

Man lernt zwei Dinge auf der Highschool: Man lernt zu lernen und man lernt zu trinken.

Besser eine schlechte Presse als gar keine.

Ist das immer noch fallen, wenn es nie aufhört?


Note: 7 von 10 Punkten

Aber wie gesagt mit 15 hätte ich sicherlich die vollen 10 Punkte gegeben.  

Musik aus dem Buch: (Bei der Vorbereitung auf die Party) 


Samstag, 21. Dezember 2013

ERFOLGREICH- Anne Hathaway


Bekannt wurde sie durch Plötzlich Prinzessin.
Sie moderierte die 83. Oscarverleihung. Mit 28 Jahren ist sie die jüngste Moderatorin in der Geschichte der Preisverleihung.
Sie nahm 11 kg für ihre Rolle in Les Miserables ab.

Voller Namen: Anne Jacqueline Hathaway

Geburt: 12. November 1982 (31)

Status: verheiratet mit Adam Shulman


Erfolge:
Emmy Award für synchro in The Simpsons
Golden Globe
Oscar
Sho West C.
Teen Choice Award
etc...


Filme:
Plötzlich Prinzessin
Ella- verflixt und verzaubert
Der Teufel trägt Prada
Get Smart
Bride Wars
Alice im Wunderland
Valentinstag
Love and other drugs
Geliebte Jane
Rachels Hochzeit
Zwei an einem Tag
The dark knight rises
Les Miserables



Die Eiskönigin- völlig unverfroren

   - Die Eiskönigin -
                             Völlig unverfroren


FSK: KEINE

Genre: Abenteuer, Animation, 'Musical'

Synchro:
Hape Kerkeling spricht Olaf

Übersicht:

Viel zu viel Gesang
Die Disney Magie war nicht ganz so da

             Die Charakter waren sehr liebevoll

Inhalt:
Durch eine Prophezeiung fällt das Königreich Arendelle in einen ewig währenden Winter. Um gegen das kalte Schicksal des Reichs anzukämpfen und den Frostzauber aufzuheben, schließt sich die Königstochter Anna (Kristen Bell) mit dem schroffen Kristoff (Jonathan Groff) zusammen, einem draufgängerischen Bergbewohner.
Zusätzlich stehen ihnen noch das treue Rentier Sven und der tollpatschige Schneemann Olaf (Josh Gad) zur Seite. Ihr Vorhaben kann ihnen nur gelingen, wenn sie Annas Schwester Elsa (Idina Menzel), die mittlerweile als Schneekönigin bekannt ist, ausfindig machen und besiegen. Auf ihrer wagemutigen Reise müssen sie gegen geheimnisvolle Kreaturen ankämpfen, sich gegen scharze Magie durchsetzen und dem Angriff der Elemente strotzen.
Hinter jeder Ecke lauert eine neue Gefahr und ihre Reise wird zum Wettlauf gegen die Zeit.

Fazit:
Die Charakter sind super, vor allem Olaf ist einfach genial und total süß. Olaf ist das beste an dem ganzen Film. :D
Zu viel Gesinge ist der große Minuspunkt des Films. Schon gleich zu Anfang wird gesungen, zwei Minuten später das gleiche... Die Animationen sind sehr schön gemacht, am meisten sieht man bei Elsas Wandel was für einen Sprung/Möglichkeiten man heute zu Tage hat. Disney Filme sind ja eigentlich immer etwas ganz besonderes, sie haben etwas eigenes doch hier gab es kein richtiges Highlight, nichts was den Film zu einem wirklichen Erfolg macht, hab ich schon erwähnt das zu viel Gesang drin vorkam?
Die Bewertung viel mir also ziemlich schwer, und dabei habe ich es nicht einmal wirklich mit anderen Filmen verglichen, na ja so weit es mir halt möglich war...

Zitat:
Olaf: Ich Liebe den Sommer und die Sonne.

Olaf: Hi ich bin Olaf und ich liebe warme Umarmungen.

Olaf: So süß, es ist wie ein Baby Einhorn.

Anna: Olaf du schmilzt.
Olaf: Manche Menschen sind es wert für sie zu schmelzen.

Note: 6 von 10 Punkten


Trailer: 

Die Unfassbaren - Now you see me

Die Unfassbaren- Now you see me -


FSK: ab 12

Genre: Krimikomödie, Thriller

Schauspieler:
Morgan Freeman: (Bekannt aus): The Dark Knight, Oblivion
Jesse Eisenberg: (Bekannt aus): Verflucht, Zombieland, 30 Minuten oder weniger
Dave Franco: (Bekannt aus): Wie durch ein Wunder, 21 Jump Street
Woody Harrelson: (Bekannt aus): Zombieland, Sieben Leben, 2012, Tribute von Panem

Übersicht:

                       I Like it!!!
                     Zurücklegen und verzaubern lassen

Die vier Reiter rocken das Haus!

Inhalt:
Der charismatische Magier Atlas (Jesse Eisenberg) und seine Zaubertruppe verblüffen in Las Vegas ihr Publikum, indem sie am anderen Ende der Welt die Bank eines zwielichtigen Wirtschaftsbosses (Michael Caine) ausrauben und das gestohlene Geld unter den Zuschauern verteilen - alles unter den Augen der staunenden Anwesenden.
Doch damit machen sie auch das FBI auf sich aufmerksam. Der Agent Dylan (Mark Ruffalo) und die französische Interpol-Beamtin Alma (Mélanie Laurent) werden auf den Fall angesetzt, misstrauen sich jedoch gegenseitig.
Je weiter die Ermittlungen voranschreiten, desto undurchsichtiger wird der Fall. Die Vermutung liegt nahe, dass die Truppe um Atlas einen internen Informanten hat. Doch in der Welt der Magier ist nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint, und man kann niemandem vertrauen...

Fazit:
Eine außergewöhnliche, nachdenkliche Story die bis zum Ende fesselnd und einem zum Rätseln bringt. Jedoch verbirgt sich hinter dem Film auch ein ernstes Thema und mit diesem Stimme ich vollkommen über ein. Ich hasse den Magier der die Tricks verratet, wenn es nach mir gingen würde wäre dieser Typ schon längst in einem Steinbruch ohne Wasser...Aber das ist nur meine Meinung....
Ups bin vom Thema abgekommen... Der Humor, die Action und die Spannung kommen nicht zu kurz.
Unglaubliche Effekte.
Eine wirkliche Liebesgeschichte bleibt uns zum Glück erspart, das heißt nicht das es keine gibt, aber sie wird zum Glück klein gehalten.
Mal sehen auf welchen Platz sich der Film in meinem Ranking befinden wird... :D

Zitat:
J. Daniel Atlas: I can do that trick 52 ways.
Atlas Groupie: Can you do 52 tricks on me?
J. Daniel Atlas: I'll see what I can do.

Thaddeus Bradley: The more you think you see, the less you'll actually notice

Note: 9 von 10 Punkten


Trailer: 

Malavita- The Family

-  Malavita -
                                  The Family


FSK: ab 16

Genre: Gängsterkomödie

Basiert auf: Tonino Benacquista: Malavita. Eine Mafia-Komödie

Schauspieler:
Robert De Niro (Bekannt aus): Meine Frau unsere Kinder und ich, Reine Nervensache
Michelle Pfeiffer (Bekannt aus): Tage wie diese, An deiner Seite, Zeit zu leben
Tommy Lee Jonas (Bekannt aus): Der Herr des Hauses, Wie beim ersten Mal
Dianna Agron (Bekannt aus): Ich bin Nummer 4, Glee

Übersicht:

Mafiakomödie
Gute Besetzungen
                                                                 Passende Musik


Inhalt:
Giovanni Manzoni (Robert De Niro) war einst eine große Nummer in der New Yorker Unterwelt. Allerdings ließ er eine ganze Reihe konkurrierender Mafiosi auffliegen und brachte sie damit hinter Gitter. Die streben nach Rache und hetzen Manzoni ihre Schergen auf den Hals. Der Gejagte taucht unter und wird mit seiner Familie im Zuge eines Zeugenschutzprogramms in die französische Normandie umgesiedelt. Die Manzonis führen fortan den Namen Blake, Giovanni heißt nun Fred mit Vornamen.
Obwohl der knallharte FBI-Agent Stansfield (Tommy Lee Jones) die Aufsicht übernimmt, lässt sich nicht verhindern, dass die Blakes in alte Muster und Gewohnheiten abdriften. So sprengt Freds Frau Maggie (Michelle Pfeiffer) kurzerhand einen Supermarkt in die Luft, nachdem sie dort von Angestellten beleidigt worden ist.
Auch Sohn Warren (John D'Leo) und Tochter Belle(Dianna Agron) stehen ihren Eltern in nichts nach und sorgen auf ihre Art für Aufmerksamkeit. Das auffällige Verhalten der Familie lockt jedoch auch die rachelüsternen Mafiosi aus den USA in das kleine beschauliche Örtchen in Nordfrankreich...

Fazit:
Bekannte gute Schauspieler, leider ist der Film zum falschen Zeitpunkt in die Kinos gekommen, gegen FJG, Tribute von Panem 2 und der Hobbit2 ist es schwer sich durch zusetzten oder überhaupt Beachtung zu bekommen, da er so gar nicht zum Genre dazu passt. Ich fand den Film an sich sehr amüsant und Actionreich, die einzelnen Familienmitglieder haben interessante Charakter und setzen sich ziemlich schnell in ihrer neuen Situation durch, auf die EINE oder auch ANDERE Weise.
Eine Mafiakomödie mit nachdenklichem Hintergrund.
Vor allem die Szenen mit Stansfield und Fred fand ich sehr gut, auch schauspielerisch einfach eine tolle Combi die Beiden.

Am Ende gewallte Familienpower nach dem Motto: mit dieser Familie sollte man sich lieber nicht anlegen!

Zitat:
Fred Blake: "There was a time when I had it all. People would ask me, what was it like being untouchable? The question they really should have asked was, what happens when it's all over?"

School Administrator: "Let's talk about the complaints I have received."
Warren Blake: "Complaints?"
School Administrator: "Corruption, theft, bribery…"
Warren Blake: "I want to see my lawyer."

Fred Blacke: ''Nichts ist weiter entfernt von Brooklyn als dieses Rattenloch!'' 

Note: 7 von 10


Trailer: 

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Ganz weit hinten


Kurzrezi

FSK: KEINE

Genre: Komödie, Drama

Schauspieler:

Liam James (Bekannt aus): Der Glücksbringer, Horseman, 2012, AlienVSPredator2
Steve Carell (Bekannt aus): Verliebt in eine Hexe, Get Smart, Dan Mitten im Leben, Crazy Stupid Love, Wie beim ersten Mal, Dinner für Spinner
AnnaSophie Robb (Bekannt aus): Jumper, Die Jagd zum magischen Berg, Soul Surfer
Sam Rockwell (Bekannt aus): The Green Mile, Per Anhalter durch die Galaxis, Cowboys&Aliens
Maya Rudolph (Bekannt aus): 50 erste Dates, Kindsköpfe, Brautalarm, Der Zoowärter, Friends with kids

Übersicht:

Eine witzige Geschichte die zwar nicht neu ist aber trotzdem gut


Inhalt:
Der schüchterne 14-jährige Duncan (Liam James) verbringt den Sommer mit seiner Mutter Pam (Toni Collette), ihrem überheblichen Freund Trent (Steve Carell) und dessen Tochter Steph (Zoe Levin) in einem Ferienhaus am Meer. Er fühlt sich in diesem familiären Umfeld nicht besonders wohl: Trents arrogante Art nervt ihn und mit den abendlichen Rotweingelagen der Erwachsenen kann er nichts anfangen. Aus diesem Grund sucht sich Duncan einen Ferienjob und heuert im "Water Wizz"-Vergnügungspark an. Dort freundet er sich mit dem Park-Manager Owen (Sam Rockwell) an, der so viel lockerer ist als die Erwachsenen, mit denen Duncan sonst zu tun hat. Mit Owens Hilfe gelingt es ihm, sein Selbstbewusstsein zu verbessern und seine Probleme aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten: Er fängt eine Romanze mit der hübschen Susanna (AnnaSophia Robb) an und bemüht sich aktiv darum, besser mit seiner Familie und seiner Lebenssituation zurechtzukommen.

Fazit:
Ein sehr genialer Film, mit einer guten Besetzung. Der Film ist ziemlich witzig aber er hat auch einen Familienhintergrund in den man sehr tief hinein geführt wird.
Spring Break für Erwachsene ist echt das richtige Wort für die 'Eltern'. Aber in dem Film geht es nicht nur um die Eltern und ihr Verhalten sondern um den schüchternen Jungen, der mit Hilfe seiner neuen Freunde einen Weg findet aus den Problemen Zuhause klar zu kommen.
Im Water Park kommt es zu zahlreichen witzigen Szenen.
Ich muss zugeben das noch Szenen der ganzen Familie gefehlt haben, und das Ende auch irgendwie zu schnell ging, es gab zwar ein letztes Highlight, aber trotzdem eine Sache wie..Ein Jahr später... wäre toll gewesen.

Zitat:
Owen: I'm afraid. I'm going to have to ask you to leave. You're having way too much fun, it's making everyone uncomfortable.


Note: 7 von 10

Trailer: